Osterspaziergang mal anders

Drei Kilometer quer durch die unmittelbare Umgebung unserer Trainingsstätte ging es getreu dem literarischen Goethe zum Osterspaziergang der besonderen Art. Aufgelockert wurde dieser „Spaziergang“ mit gymnastischen Übungen. So durften sich die Sportler recken und groß machen wie die Hochhäuser, Mühlenräder wie die Bockwindmühle Alt- Marzahn schlagen, fest und stabil wie ein Baum stehen und die innere Ruhe auf einem Bein finden…. und das bei viel frischer Luft. Das besondere an diesem Spaziergang war jedoch der Transport eines Osterei´s, welches befüllt war mit einen rohen Hühnerei. Die Gruppe hatte die Aufgabe während des Ausfluges dieses Ei sicher wieder zurück zu bringen. Alle Gruppen haben dies mit Bravour gemeistert und erhielten als Dank den Osterspaziergang von Goethe vorgetragen. Vielen Dank an Erika, die diese kulturelle Einlage fehlerfrei aufsagen konnte und somit ihr Gedächtnis sportlich forderte.

Ich danke unseren Sportler, dass sie dieses Oster-Spezial mitgemacht haben.

Da es allen sehr gut gefallen hat, werden wir einen weiteren „Spaziergang“ bestimmt mal wiederholen.

Eure Rehatrainerin Jessi

Veröffentlichung 1 Jahr her am · Direktlink