Polarlichter im Fläming

Am 07.10.2017 und 08.10.2017 leuchtete über Wiesenburg im Karate Dojo Sochin Fläming das Polarlicht. Sechzehn Gefährten aus Wiesenburg, Halle, Leipzig, Neuruppin und Berlin trainierten in einem alten Tanzsaal unter Leitung der Trainer Normen Bach, Dirk Zimmermann und Jürgen Mosler die Kata Hokkyokuko. In der ersten Einheit, führte uns Normen über die Grundtechniken bis hin zu den zusammengehörenden Techniken. Schwerpunkt lag hierbei auf Ashi Barai in mehreren Varianten mit und ohne Partner. In Teil zwei unter Dirk Zimmermann wurde als Einzeltechnik Ushiro Geri trainiert. Die Kata wurde abschnittsweise bis zur kompletten Zusammensetzung nach Zählzeiten sowie synchron in zwei Gruppen trainiert. Jürgen Mosler legte in Teil drei seine Schwerpunkte auf Bewegungsübungen zur Mobilisierung der Hüftbeweglichkeit. Dies wurde durch verschiedene Kombinationen von Mae Geri, Knie Drehungen, mit hinteren Bein reinlupfen mit Mae Geri oder Hiza Geri.

Nach der letzten Trainingseinheit wurde nach alter Tradition das Training gemeinsam ausgewertet. Positives wurde gelobt und Punkte die noch verbessert werden konnten angesprochen. Danach begann der gemütliche Teil des Gefährtentrainings. Sauna zum gemeinsamen Schwitzen und entspannen und Abbaden in nahe gelegen See. Abgerundet durch leckeres Grillgut, organisiert und herbeigeschafft durch den Dojoleiter des Karate Dojo Sochin Fläming Roland Willy Maria Haag neigte sich der Abend dem Ende und alle Polarlichter verloschen. Am nächsten Morgen nahmen alle Gefährten ein gemeinsames leckeres Frühstück ein, welches wieder vom Dojoleiter Roland organisiert wurde.

Alexander Eisfeld alias Schoko

Veröffentlichung 9 Monaten her am · Direktlink