Darth Vader kehrt zurück

Darth Vader kehrt zurück

„Schon seit langer Zeit warte ich auf diesen Tag, an dem ich die Erde an mich reiße und dieser Tag ist nun gekommen. Wo ist mein schwarzes Moped? „Mamiiiiiiiii!!!“ „Ja, mein Schnuckelchen?“ „Wo ist mein Moped?!“ „Das alte Teil habe ich an einen Schrotthändler verkauft, er sah so traurig aus! Deshalb habe ich Dir ein Einhorn besorgt.“ „Aber Mami, ich kann auf keinen Fall mit nem rosanen Einhorn die Welt erobern!“ „Sie heißt Glitzer, stell dich nicht so an!“

Darth Vader stieg auf Glitzer und ritt zur Erde. „Wo sind denn die Menschen?“ „Die haben wir umgesiedelt, damit hier Platz für uns ist!“

„Ich bin Olaf und ich liebe Umarmungen!“ „Von mir bekommst Du jedenfalls Keine. Naja, Menschen oder nicht, ich werde über die Erde herrschen, ich ganz allein!“ „Ha, ha, ha, ha, ha. Blochi, holst du dieser armen Kreatur bitte einen Eimer mit Seife, er muß wohl durch einen Kamin gefallen sein, so schwarz wie er ist.“, sagte ein stinkendes Etwas. Es nannte sich Stinki.

„Ich bin Darth Vader, Herrscher über die Welt!“ „Jaja, und ich bin die Zahnfee auf Bewährung“, unterbrach ihn Stinki. Darth hielt Stinki sein Laserschwert an den Hals und sagte: „Dich binde ich an einen Stock und schrubbe damit die Klohs, vom Geruch her würde das ja wohl kaum auffallen.“ „Gertrude!“ „Bin schon da. Verschwinde, Darth Vader, oder ich werde dir dabei behilflich sein.“ „Ich bleibe hier!“ „Wie du willst…“. Wenig später standen alle zusammen an der Jahreszeitenblume und winkten Darth zum Abschied. Mit gefrorenen Füßen, verkohltem Mantel, den Mund voller Erde und ner rosafarbenen Blume auf dem Kopf machte sich Darth Vader auf den Heimweg. Und wurde seither nicht mehr gesehen.

 

Veröffentlichung 8 Monaten her am · Direktlink